Autogenes Training: Grundstufe neu


Das Autogene Training wurde in den 20er Jahren vom Nervenarzt J.H. Schulz entwickelt. Durch Autosuggestion - man sagt sich selber kurze, einfache Formeln - wird ein Zustand tiefer Entspannung erreicht. Durch nach Innen gerichtete Konzentration gelingt es, Vorgänge im Körper auszulösen. Allein über die Vorstellung wird unser vegetatives Nervensystem angeregt, physische und psychische Veränderungen vorzunehmen, wie z.B. Schwere, Wärme oder auch Muskelentspannung. So entsteht die Entspannung autogen und führt zum Abbau von Anspannung und zum Aufbau eines Gleichgewichts zwischen Spannung und Entspannung. Darüber hinaus kann man mit positiven Leitsätzen u.a. störende Verhaltensweisen ändern oder gar bewältigen, organspezifische Probleme verringern und bestimmte Ziele erreichen.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, dicke Socken, Matte, Handtuch, Decke




Sie haben Anspruch auf Ermäßigung (sh. AGB der vhs Zusamtal)?
Ermäßigungen werden nur gewährt, wenn bei der Anmeldung das entsprechende Mitteilungsfeld ausgefüllt wurde UND ein entsprechender Nachweis bis zum Kursbeginn persönlich, per Post/Fax/email der Geschäftsstelle Wertingen vorgelegt wurde.
Ermäßigungen, die nach dieser Frist beantragt werden, können nicht berücksichtigt werden. Liegt der Nachweis bei der Zahlung/Abbuchung nicht vor, ist eine nachträgliche Rückerstattung des Differenzbetrags ausgeschlossen.
vhs-Mitglieder benötigen keinen Nachweis ihrer Mitgliedschaft.







8 Abende, 06.06.2018 - 25.07.2018
Mittwoch, wöchentlich, 19:00 - 20:00 Uhr
8 Termin(e)
Andrea Rosenzweig, Dipl.-Soz.-Päd. (FH), Heilpraktikerin (Psychotherapie)
G123
vhs-Gebäude, Mühlgasse 1a, 86637 Wertingen, Seminarraum 1, EG
Kursgebühr:
36,00
Belegung: