Auf dem Jakobsweg vom Allgäu nach Santiago


Michael Weinmann trat an seiner Haustür in Leutkirch seine Pilgerreise an und ging alleine zu Fuß an 114 Tagen über 2.500 km nach Santiago de Compostela. Der Jakobsweg führte ihn über Scheidegg nach Bregenz und Rorschach, weiter an den Wallfahrtsort Einsiedeln, durch die Zentralschweiz bis nach Genf. Von dort trugen ihn seine Füße durch blühende Landschaften nach Frankreich, wo er auf dem Camino nach Le Puy-en-Velay und schließlich nach St.-Jean-Pied-de-Port gelangte.

Hier wählte er dann eine besondere Variante des Jakobswegs: den Camino del Norte, den Küstenweg, den allerersten Pilgerweg zum Grab des Apostels Jakobus. Entlang der Atlantikküste und dem Golf von Biscaya pilgerte er über San Sebastian, Bilbao, Santander bis nach Gijòn, wo kurze Zeit später bei Ribadeo die Abzweigung kam, über die er schließlich 14 Wochen später frühmorgens die Kathedrale von Santiago erreichte. Anderntags ging es noch weiter zum Cap Finisterre, dem Ende der Welt, wo seine lange Pilgerreise endete.

Seine faszinierenden und eindrucksvollen Erlebnisse und Begegnungen auf dieser Reise schildert er ausführlich und kurzweilig und geht gemeinsam mit Ihnen gerne noch einmal diesen Weg in Wort und Bild.

Veranstaltung in Kooperation mit der Kolpingsfamilie Lauingen e. V.

Info und Anmeldung: vhs Lauingen, Tel. 09072/998-127, www.vhs-donauzusam.de

style="mso-bidi-font-weight:normal">Hier gehts' direkt zur Anmeldung.

 




1 Abend, 21.11.2019
Donnerstag, 19:00 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Stadtbücherei Lauingen, Dipl.-Bibliothekarin Heidi Hüll
L-P317
Kursgebühr:
6,00

Info und Anmeldung: vhs Lauingen, Tel. 09072/998-127, www.vhs-donauzusam.de